Top 5 Fails 15: Gothic 3, Bordell Vs Bankomatkarte, Aikido, Sport Vs Kinder, Betrunkene, uvm (MCPM 145)

Top 5: Ehemann bezahlt im Bordell mit Bankomatkarte.
Ein Mann ruft nach dem Wochenende vollkommen aufgeregt im Callcenter seiner Bank an und entschuldigt sich, dass er vergangenen Samstag im Bordell war. Er hatte viel getrunken und aus Versehen mit seiner Bankomatkarte bezahlt. Die Rechnung wird jedoch immer von seiner Frau kontrolliert. Wenn sie sieht, dass er im Bordell war, nimmt sie die Kinder und lässt sich scheiden.
Interessant an der Geschichte ist, dass alle Männer im Callcenter relativ rational reagierten und erklärten, dass niemand hier so eine Abrechnung fälschen kann. Das hätte rechtliche Konsequenzen. Alle Frauen hingegen hatten Mitleid mit dem Ehebrecher und versuchten ihm zu helfen, obwohl dies offensichtlich unmöglich war.

Top 4: Betrunkener wartet bewusstlos, bis Krankenwagen kommt.
Wir schlendern gegen ein Uhr morgens Richtung Wohnung, als wir einen Betrunkenen sehen, der bewegungslos vor einem Geschäftseingang liegt. Ich gehe hin und versuche ihn anzusprechen, worauf er jedoch nicht reagiert. Also rufen wir die Rettung und warten, während ich immer wieder probiere, den Mann aufzuwecken. Er bleibt regungslos liegen, bis er das Blaulicht wahrnimmt, steht auf und torkelt von dannen.

Top 3: Sportlich unbegabte Kinder
Hier mal eine Frage an euch, liebe Leser. Ein Jugendlicher in meiner Schule war koordinativ leider meist etwas überfordert. Wenn wir also im Sportunterricht fangen gespielt haben, ist er zwei Schritte gelaufen und dann der Länge nach hingefallen. Würdet ihr so einen Menschen trotzdem in den Sportunterricht schicken, damit er sich zumindest ein bisschen bewegt oder findet ihr das Trauma durch die Demütigung schlimmer, die er hier erfährt?

Top 2: Der mentale Kampf: Aikido
Gerade Kampfkünste beschäftigen sich viel mit der mentalen Seite des Menschen. Im Aikido stehen sich Meister beispielsweise stundenlang gegenüber und einigen sich schließlich auf ein Unentschieden. Der Hintergrund ist folgender: Sobald sich der erste bewegt, weiß der Gegner, was er tut und kann den Angriff kontern. Somit hat der Angreifer immer verloren.
Dies hat sicherlich spirituellen Wert, wäre da nicht die Tatsache, dass die Reaktionsgeschwindigkeit des Menschen ungefähr so lange wie der Angriff dauert. In dem Moment, wo er also weiß, was der Angreifer tut, wurde er schon getroffen.

Top 1: Gothic 3, das etwas andere Computerspiel!
Videospielfirmen ging gerade früher immer wieder einmal das Geld aus, weshalb sie ihre Spiele unfertig auf den Markt bringen mussten. Im Fall von Gothic 3 haben sie es jedoch etwas übertrieben. Das Spiel hatte so viele Fehler und Bugs, dass es immer wieder abstürzte und in vielen Fällen sogar unspielbar wurde.
Daraufhin reagierten die netten Entwickler wie folgt: Wir programmieren ein neues Spiel auf derselben Welt mit neuen Aufgaben, wieder zum Vollpreis. Dafür lassen wir dieses Mal jedoch die ganzen Fehler weg.
Ich finde es ja nicht besonders nett, wenn man den Käufern eines kaputten Spieles anbietet, man dürfe dafür jetzt den nächsten Teil wieder zum Vollpreis kaufen, als dieses Exemplar jedoch noch mehr Fehler als sein Vorgänger hatte, ging die Firma verdientermaßen in Konkurs.

Podcast herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Top 5 PlotFAILS 15: Terminator Genisys, Pirates of the Caribbean, Hanni Münzer, Geostorm, James Bond (MCPM 144)

Top 5. Geostorm (2017)
Geostorm ist ein mittelmäßiger Film mit Gerad Butler, der eigentlich eine nette Grundidee hat. Schließlich will jedoch der Außenminister der USA den Präsidenten mit einem Geostorm töten und ignoriert dabei vollkommen, dass er sich am selben Ort befindet. Dachte er, der Sturm macht einen Bogen um ihn herum?

Top 4: James Bond: Der Spion der mich liebt
Obwohl Bond schon mehrere Mal mit den Schurken von Stromberg zu tun hatte, vereinbart er mit dem Antagonisten ein Treffen und gibt sich als Meeresbiologe aus. Was kann dabei schon schief gehen?
Beißer ist der Anführer der bösen Spezialeinheiten. Sein einziger Nachteil: Er kann nicht sprechen. Ich stelle mir vor, wie der diabolische Beißer versucht seinen Gehilfen zu erklären, dass sie Bond mit einem Motorrad verfolgen und ihn anschließend mit einem Straßentorpedo attackieren sollen.
Top 3: Die Seelenfischer
Ich kann mich beim besten Willen nicht mehr daran erinnern, warum ich plötzlich begonnen habe, das Buch von Hanni Münzer zu lesen. Ich glaube, dass es sich mit hinterhältigen Absichten auf mein E-Book geschlichen hat.
Der Jesuit Lukas lebt als Pater in Rom und lässt seine Schwester bei sich wohnen. Diese gibt eines Tages ihren Wohnungsschlüssel Rabea, der Ex-Freundin von Lukas, die sich natürlich sofort in die Wohnung schleicht und den Pater beim Duschen beobachtet.
Noch bevor ich das Buch wieder löschen konnte, überfliegen meine Augen unweigerlich die Zeilen über Rabeas spezielle Fähigkeit. Sie kann Männer einschätzen. Wow, was für eine außergewöhnliche Frau.
Hierfür zieht sie sich immer ganz spezielle Schuhe an und achtet dann auf die erste Reaktion der Männer auf ihre Treter. Wer kennt es nicht, das Vorurteil, dass Männer Frauen immer wieder auf die Schuhe starren?

Top 2: Positives: Pirates of the Caribbean 2 und 3
Die Teile zwei und drei dieser Reihe sind ohne Frage mit Handlungssträngen und Inhalten überladen, doch ich liebe es einfach, wie sich die komplette Dramaturgie fast ausschließlich durch die unterschiedlichen Motivationen der zahlreichen Protagonisten ergibt.

Top 1: Terminator Genisys
Die schauspielerische Leistung dieses Teils muss aus einer alternativen, wesentlich dunkleren Realität stammen. Für mich war Kyle Reese einer der coolsten Charaktere, der den gesamten Plot während einer einzigen Verfolgungsszene verständlich erklären konnte, ohne sich dabei von Arnie abknallen zu lassen.
Der neue Kyle hat zwar mehr Muskeln, ist dafür jedoch zu einem Jammerlappen mutiert, der Angst vor seinem eigenen Schatten hat. Die Liebesbeziehung zwischen Sarah und Kyle und Johns Nachricht für seine Mutter werden mit Füßen getreten.
Schwarzenegger ist in der Midlife Crisis und das muss nun auch sein Terminator am eigenen Leib erfahren. Der perfekt designte Killercyborg mit steirischem Akzent ist nun alt geworden, jedoch nicht veraltet. Zumindest redet er sich das ständig ein.
Auch der T-1000 bringt Schande auf sein Vorgängermodell. Fühlte sich jeder Dialog mit Robert Patrick diabolisch und kaltherzig an, so schafft es dieser T-1000 selbst in seiner Polizistenverkleidung sich von anderen Polizisten überrumpeln zu lassen.
Der Schwachsinn in diesem Film übernimmt klar die Kontrolle. Sarah macht sich Sorgen um ihr Schulgeld, obwohl sie kein Kind hat, der Trailer verrät die einzigen Besonderheiten des gesamten Films, warum er in einer alternativen Realität spielt wird nicht erklärt und John und Rees brennen in der Zukunft heimlich Schnaps. Haben die Maschinen den Menschen jetzt verboten Alkohol zu trinken? Nicht, dass die noch an Leberschaden sterben.
Dabei lässt gerade dieser Teil viele Möglichkeiten links liegen. Es beginnt mit der Fehlentscheidung einer Altersfreigabe von PG 13. Sie hätten eine neunjährige Sarah mit ihrem eigenen T-800 zeigen können und Kyle, der auf sein alternatives Ich trifft. Die paar Zeilen, die er mit dem Jungen wechselt, sind nicht gerade episch.
Dann wären da noch die Verbindung zwischen Mensch und Maschine, der Konflikt, dass, wann immer sich Sarah und Kyle ineinander verlieben, einer von ihnen sterben muss und das Ende, wo irgendwie niemand den anderen töten kann, ohne nicht seine eigenen Ziele zu hintergehen.
Wahrscheinlich haben sie es aus diesem Grund beim sechsten Teil erst gar nicht mehr versucht, irgendeine Geschichte zu erzählen.

Podcast herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein, Filme und Serien, Podcast | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Phobien und Ängste (MCPM 143)

Phobien sind irrationale Angstzustände, die Menschen jedoch maßgeblich beeinflussen oder sogar einschränken können. Bei Höhenangst wird einigen beispielsweise übel und bei anderen Phobien wagen es Menschen nicht, ihr Haus oder ihre Ortschaft zu verlassen.
Die Häufigsten Phobien sind:

  • Agoraphobie: Angst vor weiten Plätzen
  • Emetophobie: Angst sich zu übergeben
  • Erythrophobie: Angst zu Erröten
  • Klaustrophobie: Angst vor geschlossenen Räume
  • Soziale Phobie: Angst im Umgang mit anderen Menschen
  • Akrophobie: Höhenangst
  • Aviophobie: Flugangst
  • Arachnophobie: Angst vor Spinnen
  • Dentophobie: Angst vor Zahnärzten
  • Dsymorphophobie: Sich im eigenen Körper unwohl fühlen.
  • Hypochondrie: Angst vor Krankheiten

Phobien können nach Erschöpfung oder Überforderung, wie zum Beispiel nach erhöhtem Alkoholkonsum, auftreten und können sehr spezifisch oder unspezifisch sein. Der eine hat Angst vor jeglicher Art von Insekten, der andere davor, dass ihm Erdnussbutter am Gaumen kleben bleibt.
Weiters kann man unterscheiden, ob der Auslöser eine Gefahrenquelle darstellt. Zwar ist die Schlange im Fernsehen für den Zuseher nicht gefährlich, doch in der Natur durchaus giftig bis tödlich. Im Gegensatz dazu ist die Angst vor Kelten und ihrer Kultur in keiner realen Gefahr begründet.
Auch die Intensität von Phobien kann sehr unterschiedlich sein. Während es beim einen reicht, sich klar zu machen, dass die Angst irrational ist, kann der andere seine Motorik verlieren, in Panik verfallen oder sogar zusammenbrechen.
Bei weniger intensiven Phobien kann man das Gefühl zulassen, es rational erforschen und mit Freunden darüber sprechen. Bei stärkeren Angstzuständen ist es ratsam, einen Psychotherapeuten aufzusuchen.
In unserer Gesellschaft werden Phobien leider immer wieder als Schwäche ausgelegt, da der Zugang meist fehlt. Hier ist wichtig zu wissen, dass die Angst für die betroffene Person real ist, denn was passiert bei Angst?
Unser Gehirn schüttet Stoffe aus und sendet elektromagnetische Impulse, die uns sagen, dass wir einer Gefahr ausgesetzt sind. Wenn es dies ohne realen Grund tut, fühlt es sich dennoch gleich an. Es ist also wichtig, die Angstzustände unserer Mitmenschen ernst zu nehmen.
Leider werden auch Phobien immer wieder als Ausrede benutzt, um sich vor Verantwortung und Aufgaben zu drücken.

Podcast herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein, MCPM, Podcast | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Koran #03 (MCPM MCPM 142)

Koran Teil 3: Sura 2 170~Ende

Speisegebot

  1. Verwehrt hat Er euch nur das von selbst Verendete und Blut und Schweinefleisch und das, worüber ein anderer Name als Allahs angerufen worden ist. Wer aber durch Not getrieben wird – nicht ungehorsam und das Maß überschreitend -, für ihn soll es keine Sünde sein. Allah ist allvergebend, barmherzig.
  • Speisegebot: In der Not darf man die Essensgebote brechen.
  • Es folgen auch Regeln für die Pilgerreise, die Huldigung Allahs. den Gottesdienst usw.
  • Dies alles ist sehr konzeptlos.

Erbverfahren

  1. Vorgeschrieben ist euch: Wenn einem unter euch der Tod naht, so binde (er), falls er viel Gut hinterläßt, den Eltern und nahen Verwandten das Handeln nach Billigkeit ans Herz – eine Pflicht den Gottesfürchtigen.
  • Weiter: Anweisungen über das Erbverfahren.
  • Zwischenteil fehlt

Rache

  1. Es liegt Leben für euch in der Vergeltung, o ihr Verständigen, daß ihr Sicherheit genießen möget.
  • Rache wird gebilligt.

Fasten

  1. O die ihr glaubt! Fasten ist euch vorgeschrieben, wie es denen vor euch vorgeschrieben war, auf daß ihr euch schützet –
  2. Eine bestimmte Anzahl von Tagen. Wer von euch aber krank oder auf Reisen ist, (der faste) an ebenso vielen anderen Tagen; und für jene, die es schwerlich bestehen würden, ist eine Ablösung: Speisung eines Armen. Und wer mit freiwilligem Gehorsam ein gutes Werk vollbringt, das ist noch besser für ihn. Und Fasten ist gut für euch, wenn ihr es begreift.
  • Fastengebote und Ausnahmen
  • Weiter: Nahrungsaufnahme in der Nacht
  1. Erlaubt ist euch, in der Nacht des Fastens zu euren Frauen einzugehen.
  • All dies richtet sich offensichtlich nur an die Männer.

Verteidigung des Glaubens

  1. Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie von dort, von wo sie euch vertrieben;
  2. Und bekämpfet sie, bis die Verfolgung aufgehört hat und der Glauben an Allah (frei) ist. Wenn sie jedoch ablassen, dann (wisset), daß keine Feindschaft erlaubt ist, außer wider die Ungerechten.
  3. Spendet für Allahs Sache, und stürzt euch nicht mit eigner Hand ins Verderben, und tut Gutes; wahrlich, Allah liebt die Gutes Tuenden.
  • Keine Selbstmordattentate
  1. Und wenn er an der Macht ist, so läuft er im Land umher, um Unfrieden darin zu stiften und die Frucht und den Nachwuchs zu verwüsten; aber Allah liebt nicht Unfrieden.
  • Kritik an Machtkorruption
  1. Frage die Kinder Israels, wie viele deutlich Zeichen Wir ihnen gaben. Wer aber Allahs Gabe vertauscht, nachdem sie zu ihm gekommen, dann ist Allah streng im Strafen.
  • Allah ist noch immer traurig, dass sich Israel von ihm angewandt hat.

Wankelmütig

  1. Allah gibt, wem Er will, ohne zu rechnen.
  • Sehr wankelmütig zwischen der Macht und Willkür Allahs und seiner Barmherzigkeit.

Laster

  1. Sie fragen dich über Wein und Glücksspiel. Sprich: «In beiden ist großes Übel und auch Nutzen für die Menschen; doch ihr Übel ist größer als ihr Nutzen.»

Andersgläubige

  1. Und heiratet nicht Götzendienerinnen, ehe sie gläubig geworden; selbst eine gläubige Sklavin ist besser als eine Götzendienerin, so sehr diese euch gefallen mag. Und verheiratet (keine gläubigen Frauen) mit Götzendienern, ehe sie gläubig geworden;
  • Andersgläubige werden nicht geduldet.

Frauenrechte

  1. Eure Frauen sind euch ein Acker; so naht eurem Acker, wann und wie ihr wollt
  • Frauen haben sehr eingeschränkte Rechte
  • Kein Sex während der Periode.
  • Keine Abtreibung
  • Warten mit dem Sex nach der Geburt
  1. Und wie die Frauen Pflichten haben, so haben sie auch Rechte, nach dem Brauch; doch haben die Männer einen gewissen Vorrang vor ihnen; und Allah ist allmächtig, allweise.
  2. Und wenn er sich von ihr abermals (endgültig) scheiden läßt, dann ist sie ihm nicht mehr erlaubt, ehe sie nicht einen anderen Gatten geheiratet hat; scheidet sich dieser dann (auch) von ihr, so soll es für sie keine Sünde sein, zueinander zurückzukehren, wenn sie sicher sind, sie würden die Schranken Allahs einhalten können. Das sind die Schranken Allahs, die Er den Verständigen klarmacht.
  • Weitere Regeln zur Ehe und das Säugen der Kinder.
  • Frauen sollen nach der Scheidung weiter versorgt werden.

Für Allah kämpfen

  1. Kämpfet für Allahs Sache und wisset, daß Allah allhörend, allwissend ist.
  • Es folgt ein Vorwurf, dass die Kinder Israels nicht für Allah gekämpft haben.
  1. Und Wir gaben Jesus, dem Sohn der Maria, klare Beweise …
  • Gott erkennt, dass Menschen sogar nicht glauben, wenn sein Bote Wunder vollbringt.

Geben anstatt nehmen

  1. Allah wird den Zins abschaffen und die Mildtätigkeit mehren. Und Allah liebt keinen, der ein hartnäckiger Ungläubiger, ein Erzsünder ist.
  • Man soll nicht geben, damit man als gut dasteht, sondern um des Guten willen.
  • Es folgen Anleitungen für Schuldner und Gläubiger.

Podcast herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein, MCPM, Podcast | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Top 3 Fails 14: Tomb Raider, Bootcamp, Selbstverteidigung (MCPM 141)

Top 3: Selbstverteidigung und Notwehrüberschreitung
Gesetzlich überschreitet man die erlaubte Notwehr schnell, als Selbstverteidigungslehrer hat man jedoch eher meist das Problem, dass sich die Opfer überhaupt erst zur Wehr setzen, denn auf der Straße ist alles anders als im Dojo.
Ein besonders engagierter Lehrer wollte mir diese Angst wie folgt nehmen: Er warf mich zu Boden, sagte ich solle ganz still liegen bleiben, sprang dann neben meinem Kopf auf und ab und meinte: „So beendet man einen Kampf.“
Kurze Zeit später verbat der Schulleiter, den Schülern Tritte zum Kopf beizubringen.

Top 2: Rise of the Tomb Raider
Bei Rise of the Tomb Raider kämpft man als Lara Croft gegen die Organisation Trinity. Man kann im feindlichen Gebiet Lagerfeuer finden und per Schellreise von einem zum anderen springen, damit man als Spieler nicht so viele Laufwege hat.
An irgendeinem Punkt der Handlung wird es jedoch stressig und die Schnellreisefunktion wird deaktiviert. Genau an der Stelle bleibt mein Spiel stecken. Ich konnte mich zwar noch frei bewegen, doch die nächsten Zielpunkte wurden nicht mehr angezeigt und niemand reagierte mehr auf mich.
Ich dachte, dass ich irgendetwas übersehen habe und da mir dieser seltsam pink leuchtende Stierschädel auf der Karte schon immer etwas auffällig vorkam, lief ich einfach in die Höhle und befand mich in einen DLC.
Das würde zwar mein Problem nicht lösen, doch ich dachte mir „was solls“, spielte den DLC durch und wollte wieder nach draußen, als plötzlich am Bildschirm stand: „Sie können diese Höhle nicht durch einen Weg verlassen. Bitte benutzen Sie die Schnellreisefunktion.“ Das war’s dann mit Rise of the Tomb Raider.

Top 1: Bootcamp
Bei minderen Vergehen kann man in Amerika in ein Bootcamp gehen, anstatt die Zeit im Gefängnis abzusitzen. Dort wird man hauptsächlich angeschrien und körperlich überfordert. Die Genfer Konventionen verbieten so einiges, was dort vor sich geht.
Inzwischen gibt es diese Bootcamps natürlich auch für Kinder. Unfähige Eltern können also ihre Kinder gegen Geld von Psychopathen brechen lassen, die sie den gesamten Tag anschreien und körperlich überfordern.
Bei den Interviews wird schnell klar, dass die kleinen Racker gar nicht wissen, warum sie eigentlich hier sind. Ich wäre ja dafür, dass Eltern, die ihre Kinder dort abgeheben, die gleiche Zeit in einem Erwachsenen-Bootcamp verbringen müssen.
Das Konzept ist offiziell etwas fragwürdig oder um es in meinen Worten zu sagen: Vollkommen Wahnsinnig! Noch dazu gibt ein Ausbilder zu, dass er es nicht schafft Menschen über achtzehn Jahre zu brechen und sich lieber an den Kindern vergeht. Er hat also in der Armee versagt und lässt sich jetzt an Minderjährigen aus, deren Gehirne noch nicht fertig ausgebildet sind.
Natürlich benötigt man in den USA für so ein Drillcamp keine pädagogische Ausbildung und hier weiß wohl auch keiner, dass Schlafentzug unter Folter fällt. Doch sobald der Ausbilder den Befehl erteilt, „Jetzt seid lieb zu euren Eltern“, haben es die Kinder endlich verstanden.
Und die exzellente Selbsteinschätzung des Mannes in meinem YouTube-Bericht beweist seine überragende Kompetenzen: „Alle Kinder wollen so sein wich ich!“

Podcast herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein, MCPM, Podcast | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Top 5 PlotFAILS 14 – Star Wars, Solo, Adam Driver, James Bond, Farbseher Saga (MCPM 140)

Top 5: 400 Days (2015)
Vier Astronauten werden als Isolationssimulation für 400 Tage in eine unterirdische Anlage eingesperrt. Nach einem Erdbeben bricht der Kontakt ab und ein degenerierter Mensch dringt in die Station vor.
Die Astronauten beschließen die Anlage zu verlassen und finden sich in einer apokalyptischen Welt wieder. Sie finden ein Dorf, in dem wohl kein Schauspieler zu wissen scheint, ob er die vier informieren oder sie angreifen soll.
Schließlich verschwinden zwei der Astronauten und die anderen fliehen zurück in die Anlage. Die 400 Tage sind vorbei und es ist alles wie vorher. Wer hier auf eine stichhaltige Erklärung wartet, verschwendet seine Zeit. Es liegt am Zuschauer, sich den Rest auszudenken. Besser wäre jedoch, man denkt sich einfach selbst eine gute Geschichte aus!

Top 4: James Bond: Der Mann mit dem goldenen Colt (1974)
Skaramanga rast mit einem Auto zu einer Scheune, wo dieses in Windeseile in ein Flugzeug umgebaut wird, damit er seine Flucht fortsetzen kann. Warum steigt Skaramanga nicht einfach in ein ganz normales Flugzeug?
Antwort: Bonds Kollegin Goodnight hat eine Wanze am Auto angebracht. Es wäre also ziemlich unhöflich, würde er sein Fortbewegungsmittel wechseln.

Top 3: Die Geheimnisse der Alaburg von Greg Walters
Der 16jährige menschliche Leik kommt in die Universität der Alaburg. Dort wird mittels Magie erforscht, in welche der vier Studentenverbindungen er kommt. Es gibt Elfen, Zwerge, Orks und Menschen. Wäre es nicht einfacher gewesen, man hatte dies über die Rasse entschieden?
Überraschenderweise kann Leik nur in die menschliche Verbindung, weil er ein Mensch ist. Dies dürfte der sehr strengen Oberlehrerin wohl entgangen sein. Als er nicht einmal das schafft, gibt es plötzlich noch eine fünfte Verbindung, die der Bastarde.

Top 2: Star Wars: Positives bei VII bis IX
Ich habe ein wirklich langes Video und einen intensiven Text über die Star Wars Teile 7-9 geschrieben, da mich sehr viel an diesen Filmen gestört hat. Von der schauspielerischen Leistung von Kylo Ren wurde ich jedoch mit jedem Teil mehr überzeugt.
Bezieht man noch mit ein, dass die dritte Trilogie einen schweren Start und zwei Regisseure hat, schafft es Kylo trotzdem, dass man ihm seine extreme Zuneigung zu Rey und seinen Schmerz glaubt.

Top 1: Star Wars: Solo
Han Solo wird am Flughafen von den Sturmtruppen verfolgt, kann jedoch in einen Aufenthaltsraum fliehen, wo sich die Tür hinter ihm automatisch schließt. Er entkommt vom Planeten, da so ein Raumschiffstart ja nur eine Kleinigkeit ist, wo hingegen es verdammt schwierig ist, seine eigenen Sicherheitstüren zu öffnen.
Han muss seine Freundin Qi’ra zurücklassen. Als er jedoch auf seinen nächsten Auftraggeber trifft, arbeitet seine Freundin rein zufällig schon für diesen. Die Welt ist eben doch nur ein Dorf und die Star-Wars-Galaxie nur ein Hinterhof.
Qi’ra hat jedoch ein dunkles Geheimnis, weshalb sie nicht mehr mit Han zusammen sein darf. Sie arbeitet nämlich für Darth Maul. Wäre es nicht ratsam, Darth Maul zu verlassen und mit Han zu fliehen?
Hier wollte man auf Teufel komm raus irgendeine Verbindung zu den anderen Teilen einbauen und hat eben Darth Maul hergenommen, auch wenn das alles überhaupt keinen Sinn macht und zeitlich sehr fragwürdig ist.

Podcast herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein, Computerspiele, Podcast | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Koran #02 (MCPM 139)

http://www.intratext.com/IXT/DEU0018/_P1.HTM

  • Sehr konfuse Aussagen, über geschichtlich durcheinandergewürfelte Ereignisse.
  • Es geht um Mose, die Flucht aus Ägypten und um Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und deren Kinder.
  • Ständige Wiederholungen.
  • Es wirkt, als hätte den Text jemand schnell und unstrukturiert heruntergeschrieben.
  1. Und (gedenket der Zeit) da Wir sprachen: «Tretet ein in diese Stadt und esset reichlich von dem Ihren – wo immer ihr wollt – und tretet unterwürfig ein durch das Tor und sprechet: “Vergebung!” Wir werden euch eure Sünden vergeben und Wir werden jene mehren, die Gutes tun.»
  • Es wird davon ausgegangen, dass jeder der kommt Vergebung benötigt.
  • Grundsätzlich jedoch positiv.
  1. Und (gedenket der Zeit) da ihr sprachet: «O Moses, gewiß, wir werden uns nicht zufrieden geben mit einerlei Speise; bitte also deinen Herrn für uns, daß Er für uns hervorbringe von dem, was die Erde wachsen läßt.
  • Gott hat den Menschen Hunger gegeben und es ist zu viel verlangt, dass sie mit mehr als einer Speise auskommen.
  1. Und (gedenket der Zeit) da Wir einen Bund schlossen mit euch und den Berg hoch über euch ragen ließen (und sprachen): «Haltet fest, was Wir euch gegeben haben, und bewahret in eurem Sinn, was darinnen ist, auf daß ihr errettet werdet.»
  • Solange die Menschen glauben, wacht Gott über sie.
  1. Und (denket daran) als Moses zu seinem Volke sprach: «Allah befiehlt euch, eine Kuh zu schlachten»; da sagten sie: «Treibst du Spott mit uns?» Er sprach: «Ich suche Zuflucht bei Allah, daß ich nicht sei der Unwissenden einer.»
  • Weiter: Spezifikationen der Kuh
  1. Und einige unter ihnen sind Analphabeten; sie kennen das Buch nicht, nur eitle Wünsche, und sie meinen bloß.
  • Analphabeten sind automatisch negativ behaftet.
  1. Und sie sprechen: «Das Feuer wird uns nicht berühren, es sei denn für eine geringe Zahl von Tagen.» Sprich: «Habt ihr ein Versprechen von Allah empfangen? Dann freilich wird Allah nimmer Sein Versprechen brechen. Oder sagt ihr von Allah, was ihr nicht wißt?»
  • Versprechen: Gott wendet sich immer wieder gegen die Menschen.
  • Weiter: Strafe für Sünder und Nicht-Gläubige
  • Jesus ist ein Kind von Maria.
  • Jesus bekam ein Zeichen und sein Geist wurde mit Heiligkeit gestärkt.
  • Jesus kam als Bote. Die Menschen haben nicht entsprechend reagiert.
  • Drohungen, da die Menschen die Propheten Allahs immer zerschlagen.
  1. Und Moses kam zu euch mit offenbaren Zeichen, ihr aber nahmt euch das Kalb in seiner Abwesenheit, und ihr waret Frevler.
  • Weiter: Erzengel werden genannt.
  1. Und wenn sie geglaubt und recht gehandelt hätten, besser wäre gewiß der Lohn von Allah gewesen; hätten sie es nur gewußt!
  • Nicht Wissen wird bestraft.
  1. Die da ungläubig sind unter dem Volk der Schrift oder unter den Götzendienern, sie wünschen nicht, daß irgendein Gutes niedergesandt werde auf euch von eurem Herrn; doch Allah erwählt für Seine Gnade, wen Er will; und Allah ist Herr großer Huld.
  • Widerspruch: Allah vergibt allen.
  1. Welches Zeichen Wir auch aufheben oder dem Vergessen anheimgeben, Wir bringen ein besseres dafür oder ein gleichwertiges. Weißt du nicht, daß Allah die Macht hat, alles zu tun, was Er will?
  • Er könnte die Menschen auch wissen lassen, bestraft sie jedoch.
  • Dies ist nicht barmherzig.
  1. Und sie sprechen: «Keiner soll je in den Himmel eingehen, er sei denn ein Jude oder ein Christ.» Solches sind ihre eitlen Wünsche. Sprich: «Bringt her euren Beweis, wenn ihr wahrhaftig seid.»
    112. Nein, wer sich gänzlich Allah unterwirft und Gutes tut, ihm wird sein Lohn bei seinem Herrn. Keine Furcht soll auf solche kommen, noch sollen sie trauern.
  • Weiter: Herabwürdigung anderer Glaubensrichtungen.
  1. Und die Unwissenden sagen: «Warum spricht Allah nicht zu uns, oder (warum) kommt uns kein Zeichen?» So, gleich ihrer Rede, sprachen schon die, die vor ihnen waren. Ihre Herzen sind einander ähnlich. Wir haben die Zeichen deutlich gemacht für Leute, die fest im Glauben sind.
  • Es wird keine Antwort auf die essenzielle Frage gegeben.
  1. Und jeder hat ein Ziel, nach dem er strebt; wetteifert daher miteinander in guten Werken. Wo immer ihr seid, Allah wird euch zusammenführen. Allah hat die Macht, alles zu tun, was Er will.
  • Wetteifern wird positiv gesehen.
  1. Und woher immer du kommst, richte dein Antlitz auf die Heilige Moschee; und wo immer ihr seid, kehret euer Antlitz gegen sie, damit die Menschen keinen Einwand haben wider euch, ausgenommen die Ungerechten unter ihnen – doch fürchtet nicht sie, fürchtet Mich -, damit Ich Meine Gnade gegen euch vollenden kann und auf daß ihr rechtgeleitet sein möget.
  • Wir wollen Gott fürchten, damit er mit seiner Gnade brillieren kann.
  1. Wahrlich, Wir werden euch prüfen mit ein wenig Furcht und Hunger und Verlust an Gut und Leben und Früchten; doch gib frohe Botschaft den Geduldigen,
  • Gott prüft. Dies erinnert an die Wette zwischen Gott und Saten mit Hiob.
  1. Und wer da über das Pflichtgemäße hinaus Gutes tut, (der wisse) Allah ist erkenntlich, allwissend.
  • Aufruf Gutes zu tun.
  1. Die aber verhehlen, was Wir herabsandten an Zeichen und Führung, nachdem Wir es für die Menschen klargemacht haben in der Schrift, die wird Allah verfluchen; und verfluchen werden sie die Fluchenden.
  • Drohung: So geht es abwechselnd weiter.
  1. In der Schöpfung der Himmel und der Erde und im Wechsel von Nacht und Tag und in den Schiffen, die das Meer befahren mit dem, was den Menschen nützt, und in dem Wasser, das Allah niedersendet vom Himmel, womit Er die Erde belebt nach ihrem Tode und darauf verstreut allerlei Getier, und im Wechsel der Winde und der Wolken, die dienen müssen zwischen Himmel und Erde, sind fürwahr Zeichen für solche, die verstehen.
  • Hier steht die Schöpfung gegen die Urknalltheorie.
  1. Und doch gibt es Leute, die sich andere Gegenstände der Anbetung setzen denn Allah und sie lieben wie die Liebe zu Allah. Doch die Gläubigen sind stärker in ihrer Liebe zu Allah. Und wenn die Frevler (die Stunde) kennten, da sie die Strafe sehen werden (sie würden begreifen), daß alle Macht Allah gehört und daß Allah streng im Strafen ist.
  • Andauernde psychische Manipulation.
  • Nun geht es strukturierter weiter.

Podcast herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein, MCPM, Podcast | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ist Burnout real? (Gefährliches Halbwissen MCPM 138)

Ist Burnout real oder nur eine nicht diagnostizierbare Ausrede, um endlich nicht mehr arbeiten gehen zu müssen? Ich habe mit mehreren Burnout-Patienten über dieses Thema gesprochen und sie schilderten mir unabhängig voneinander sehr ähnliche Symptome.
Neben Erschöpfung, Gleichgültigkeit und der verstärkten Wahrnehmung von Misserfolgen litten sie alle unter einer extremen Schwächung des Immunsystems, der daraus resultierenden Krankheitsanfälligkeit und unter extremen Schlafstörungen. Dies ging sogar so weit, dass sie über mehrere Wochen maximal ein bis zwei Stunden pro Tag schlafen konnten.
Burnout kann durch andauernden Stress oder einem starken Ungleichgewicht zwischen Leistung und Anerkennung ausgelöst werden. Negative Erlebnisse der Kindheit oder enge Beziehungen zu Trägern der Dunklen Triade können den Ausbruch verstärken.
Als präventive Gegenmaßnahme könnte man jede Woche feste Ruhetage einplanen und rechtzeitig schlafen gehen. Im schlimmsten Fall müsste man sogar einen Wechsel des Arbeitsplatzes in Betracht ziehen.
Leidet man schon an Burnout, so benötigt man meist eine lange Erholungsphase, in der schon Kleinigkeiten zu Rückfällen führen können. Die Regeneration wird üblicherweise von einem Psychotherapeuten begleitet oder man begibt sich in eine psychische Rehabilitation.
Auf einer Reha werden Arbeitsgruppen gebildet, wobei man auf Menschen mit ähnlichen Problemen trifft. Dies kann dazu führen, dass man sich verstanden fühlt, jedoch wird man auch mit anderen, oft sehr harten psychischen Problemen konfrontiert.
Leider wird der Begriff Burnout immer wieder von Simulanten benutzt, um sich vor der Arbeit zu drücken. Dies führt dazu, dass die Krankheit in unserer Gesellschaft oft herabgespielt und als Schwäche angesehen wird.
Der Begriff Burnout kam erst in den 1960er und 70er Jahren auf und letztendlich bleibt die Frage, ob diese Krankheit eine moderne Zeiterscheinung ist. Während früher Menschen sieben Tage die Woche über 16 Stunden arbeiten mussten, beschweren wir uns heute über eine Vierzig-Stunden-Woche.
Zum einen gingen viele Opfer in früheren Zeiten einfach unter. Wer niemand war und nicht mehr arbeiten konnte, der wurde einfach vergessen. Es ist also durchaus möglich, dass es Burnout schon früher gab.
Zum anderen ist unsere Welt einfach schneller geworden und wir unterliegen einem konstanten Informationsfluss und Leistungsdruck. Menschen, die an Burnout leiden, pushen sich oft selbst zu höheren Leistungen.
Hierzu würde mich eure Meinung interessieren. Ihr könnte diese gern in die Kommentare schreiben.

PS: Burnout kann auf andere Erkrankungen hinweisen! Solltet ihr also Burnout haben, solltet ihr auf alle Fälle einen Arzt aufsuchen.

Podcast herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein, MCPM, Podcast | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Top 3 Fails 13: Dark Souls, Bloodborne, Sekiro, Krav Mava, uvm (MCPM 137)

Top 5: Selbstverteidigung
Bei einer Einführungsstunde in eine Kampfkunst erwarte ich mir, dass mir der oder die Lehrerin grundlegende Dinge erklärt und einfache, grundlegende Übungen zeigt. Doch viel zu oft werden alle Grade gleich unterrichtet.
Eine Freundin geht in eine Krav-Maga-Einführung, doch irgendwie hat der Lehrer heute nicht mit neuen Schülern gerechnet. Da er für diesen Tag Messer als Schwerpunkt gesetzt hat, musste sie lernen, wie man Stiche abwehrt, bevor sie noch wusste, wie man zuschlägt. Wie schwer ist es, die Gruppe zu teilen und jede Gruppe auf ihrem Niveau zu unterrichten?

Die Videospielreihe Dark Souls mit Bloodborne und Sekiro ist für ihren hohen Schwierigkeitsgrad, für ihre außergewöhnliche Levelarchitektur, für ihre absolute Fairness, die perfekte Steuerung, eine eindeutige Kollisionsabfrage und eine lückenlose Geschichtserzählung bekannt.
Natürlich würde man viele der Geheimwege besser erkennen, wenn man sich ordentlich umsehen könnte und die Kamera nicht immer in irgendeiner Wand feststecken würde. Zahlreiche Male muss man einfach auf gut Glück in die Tiefe springen und hoffen, auf einem Vorsprung zu landen, weil es nicht möglich ist, gerade nach unten zu sehen.
Gegner warten gerne auf höheren Ebenen, was kein Problem wäre, würde der Charakter seinen Kopf vernünftig heben können. Und hin und wieder setzten Drachen die gesamte Umgebung in Brand. Doch dies ist nicht unfaire, sondern schlechte Intuition des Spielers.
Das Storytelling in der Soulsborne-Reise ist phänomenal. Die Geschichte wird dir nicht im Spiel oder in Videosequenzen gezeigt, sondern ergibt sich aus den Beschreibungen der Gegenstände, die du auf deinem Weg findest. Nur blöd, wenn nicht alle Gegenstände droppen.
Die Steuerung hat schon mal ihren eigenen Willen und bei der Kollissionsabfrage kann es schon einmal vorkommen, dass dein Gegner fünf Meter daneben kloppt und dich dennoch trifft. Es kann aber auch vorkommen, dass er dich ausspießt und nichts passiert. Also zumindest etwas Fairness herrscht dann doch.

Top 3: Architekten
Ich eile gerade durch meine Beistelle, als ich höre, wie meine Architektin mit einem Arbeiter spricht.
Er meint: „Ich habe mir gedacht, …“
Sie: „Da haben wir schon das erste Problem, wenn Sie anfangen zu denken.“
Sie dachte wohl, dass dies ein angemessener Umgangston wäre, bis es einem zu bunt wurde und er gegenhielt. Kurze Zeit später lief die liebe Architektin weinend von der Baustelle.
Nur weil man in einer Führungsposition ist, heißt das nicht, dass man andere Menschen nicht respektieren muss.

Podcast herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein, MCPM, Podcast | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Top 5 PlotFAILS 13 – Cloud Atlas, James Bond, Journey, uvm (MCPM 136)

Top 5: Journey 2: The Mysterious Island (2012)
Wieder einmal versucht jemand Jules Verne zu verfilmen. Abgesehen von einigen Onelinern sind die Gespräche jedoch eher wie ein besonders unangenehmer Zahnarztbesuch und eigene Kreativität muss man mit der Lupe suchen.
Der Junge Sean rebelliert zwar nicht nachvollziehbar, bringt seinen Ziehvater jedoch so dazu, einen Code eines Verwandten zu knacken und die geheimnisvolle Insel zu suchen. Dass sie sich dafür in Lebensgefahr begeben, ist nebensächlich.
Sean findet seinen Verwandten. Dieser sitzt auf der Insel fest, hat seine Position dennoch in einem Code übermittelt, weil es sonst langweilig wäre. Schließlich versuchen alle von der Insel zu entkommen.
Ist es tatsächlich so schwer, einen halbwegs guten Abenteuerfilm zu produzieren und endlich wieder einmal eine neue Geschichte zu erfinden und nicht ständig zwischen der Schatzinsel und Verne herumzuswitchen.
Zumindest spiel Dwayne Johnson Gitarre und singt. Das ist ganz witzig.

Top 4: James Bond: Leben und Sterben lassen oder „Der rollige James!“
Bond ist die Ruhe in Person. Nach einem Mordversuch mit einer Schlange in seinem Hotelzimmer folgt der obligatorische Beischlaf an Ort und Stelle. Glücklicherweise greifen die Gegner in diesem Film nie zwei Mal hintereinander an.
Nachdem Bonds Gehilfin im feindlichen Territorium getötet wurde, schläft Bond einfach mit der Freundin des Bösewichts an Ort und Stelle im Gebüsch, da die gerade verfügbar war. Der Böse schickt einen Hubschrauber, augenscheinlich um zu spannen, da er Bond nicht angreift.

Top 3: Der rote Korsar
Ein Hörspiel auf YouTube, das wie die Zusammenfassung eines Romans wirkt.
Harry ist an irgendeinem Hafen und fährt mit seinen Freunden zu einem Schiff, das weit draußen ankert. Er wird vom Kapitän sofort als erster Offizier angenommen. Er muss seine Freunde, die alles für ihn tun würden, zurücklassen, während er ein letztes Mal an Land geht.
Dort wird ihm direkt die Position des Kapitäns auf der Delphin angeboten. Offensichtlich ein kompetenter Junge. Er lässt seine treuen Freunde sofort zurück und segelt los. Das nenne ich wahre Freundschaft.
Auf dem Schiff befindet sich noch irgendeine Frau. Das andere Schiff verfolgt Harry und will ihn entern, doch beide geraten in einen Sturm. Harry landet letztendlich wieder auf dem ersten Schiff. Der Kapitän ist der rote Korsar.
Dieser findet Gefallen an Harry, der ihn jedoch durch ein flatterndes Segel an seine Verfolger verrät. Harry darf auf das andere Schiff und es beginnt der Kampf, den der Korsar gewinnt. Wir haben wieder dieselbe Ausgangssituation wie anfangs und ich werde langsam müde.
Es kommt heraus, dass die x-beliebige Frau Harrys Mutter ist und der Korsar verschont ihn ein weiteres Mal. Warum, fragt hier keiner mehr. Am Ende kommt der Korsar in Harrys Hütte um zu sterben. Ich hab die Spannung kaum noch ausgehalten.

Top 2: Lost in Translation
Mit herkömmlichen Liebesfilmen könnte man mich wahrscheinlich mehrmals um die Welt jagen, doch Geschichten aller „Lost in Translation“ liebe ich. Während der Film in japanisches Flair abtaucht, findet die Beziehung zwischen den Protagonisten nur im Kopf statt.

Top 1: Cloud Atlas
Dieser Film versucht, sechs Kurzgeschichten in verschiedenen Zeitepochen zu erzählen, in denen immer wieder gleichzusehende „Reinkarnationen“ vorkommen. Die Idee und die Übergänge sind einfach fantastisch, doch leider verliert man schnell die Orientierung.
Das größte Problem für mich ist jedoch, dass der Metaplot fast gänzlich fehlt. Die Geschichten verbindet ein klares Statement gegen Rassismus und Unterdrückung. Die restlichen Verbindungen zwischen den Kurzgeschichten sind jedoch leider sehr dünn.

Podcast herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein, Filme und Serien, Podcast | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar