Die Gilde der schwarzen Magier (MCPM)

Die Gilde der schwarzen Magier ist eine Fantasytriologie von Trudi Canavan, die von Sonea, einem Mädchen aus der Unterschicht handelt. Die Bücher heißen: Die Rebellin, Die Novizin, Die Meisterin.
Bei einem Zwischenfall erkennt der Magier, Lord Rothen, dass Sonea magiebegabt ist und will sie in die Magierakademie holen. Sonea hasst jedoch die Magier, die der Unterschicht helfen könnten, jedoch nichts tun.
Das erste Problem des Buches besteht darin, dass der Leser weiß, dass Rothen nur Gutes im Sinn hat, Sonea weiß dies jedoch nicht und versucht viel zu oft zu fliehen. Wann immer ihr dies gelingt, haben alle verloren. Rothen, Sonea und auch der Leser.
Beinahe das gesamte Buch behandelt die Frage: Wird Lord Rothen es schaffen, Sonea in die Magierakademie zu holen. Das zweite Problem besteht in den Buchtiteln der nächsten beiden Bücher. Sie heißen die Novizin und die Meisterin. Nun ratet einmal, ob Rothen es schaffen wird.

Die Novizin

Beinahe das gesamte Buch handelt über Soneas Erwachsenwerden und ihre Konflikte mit den anderen Schülern, da sie aus einer Unterschicht kommt. Das Buch ist unnötig in die Länge gezogen und offenbart kaum neue Informationen.

Fazit

Das erste Buch könnte auf ein Drittel und das zweite auf ein paar Seiten gekürzt werden. Nur die spannenden Enden regen zum Weiterlesen an. Besonders der dritte Teil bietet eine fortlaufende Geschichte.
Streicht man die zahlreichen, unnötigen Streckungen, ergeben alle drei Teile ein gutes Buch, das diverse soziale und ethische Probleme anspricht. Es hat bei mir jedoch nicht gereicht, dass ich auch noch die Nachfolger lese.

Podcast herunterladen

Dieser Beitrag wurde unter Podcast abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.