Pirates of the Caribbean: Dead Man’s Chest und At World’s End (MCPM)

Davey Jones ist der Kapitän der Flying Dutchmen. Er war in die Göttin Kalypso verliebt, die ihm aufgetragen hat, die Seelen, die auf den Meeren sterben, auf die andere Seite zu bringen. Dafür darf er alle zehn Jahre an Land gehen.
Als Jones nach den ersten zehn Jahren an Land ging, war die Göttin nicht führ ihn da. Er schnitt sich sein Herz aus der Brust, gab es in eine Truhe und vergrub diese. Seither ist er der Schrecken der Meere.
Jack Sparrow ging vor 13 Jahren einen Pakt mit Jones ein. Um die Black Pearl zu bekommen, bot er seine Seele für die Flying Dutchman. Jack hat nicht vor, seine Schuld einzulösen und deshalb schickt ihm Jones seinen Kranken auf den Hals.

Gegenwart:
Will Turner und Elisabeth Swann wollen heiraten, doch Cutler Beckett hat Haftbefehle, wegen all der Vergehen, gegen sie und Norrington, der seinen Dienst quittiert und Port Royal verlassen hat. Beckett bietet Will jedoch einen Handel an.
Dieser soll Jack Sparrow einen Freibrief für dessen Kompass, der auf das zeigt, was man am Meisten begehrt, anbieten. Damit will Beckett das Herz, sprich die Kontrolle über Davey Jones erlangen. Will zieht los und auch Elisabeth entkommt, nur Gouverneur Swann wird bei einem Fluchtversuch festgenommen.
Will findet Jack auf einer Insel, wo er sich vor dem Kraken von Jones versteckt. Die gesamte Crew reist zu Tia Dalma, einer Vodoohexe, die verrät, wo sich Jones gerade befindet. Jack will die Truhe mit dem Herz und den Schlüssel dazu, um seine Seele freipressen zu können. Er beauftragt Will mit der Beschaffung des Schlüssels und bietet ihm dafür seinen Kompass.
Hierfür suchen sie Jones auf. Dieser bietet Jack an, dass er einhundert Seelen in drei Tagen für seine eigene bezahlen kann. Als Anzahlung übergibt Jack Will und reist selbst nach Tortuga, wo er auch auf Norrington und Elisabeth trifft, die er sofort für seine Pläne benutzt.
Will trifft auf der Flying Dutchman seinen Vater, Stiefelriemen Bill. Gemeinsam besorgen sie den Schlüssel von Davey Jones und Will kann fliehen. Nun ist jedoch sein Vater für immer an die Flying Dutchman gebunden.
Jones weiß nun, dass seine Truhe nicht mehr sicher ist und läuft Isla Cruces an. Dort treffen alle aufeinander. Nach einem fulminanten Kampf entkommt Norrington mit dem Herz und dem Freibrief, während Jones seinen Kraken auf die Black Pearl und die gesamte Crew hetzt.
Jack flieht, während die Black Pearl droht samt Mannschaft vom Kraken verschlungen zu werden. Er kehrt jedoch zurück und zeigt somit das Gute in ihm. Elisabeth zwingt ihn, sich für die Crew zu opfern, was das Böse in ihr zeigt.
Jack und die Pearl werden vom Kraken verschlungen. Norrington bringt Cutler Beckett das Herz und ist wieder rehabilitiert. Die Crew fährt erneut zu Tia Dalma, die ganz erpicht darauf ist, dass Jack aus dem Reich von Davey Jones zurückgeholt wird. Dafür hat ihnen Tia Dalma einen Kapitän besorgt. Es ist Barbossa, den sie aus dem Reich der Toten geholt hat.
Mit der Kontrolle über Davey Jones und somit der Hilfe der Flying Dutchman säubert Cutler Beckett die karibische See und gewinnt schnell an Macht. Als Machtdemonstration hat er Jones den Kraken töten lassen.
Er beschneidet massiv die Rechte der Bevölkerung, bis diese das eine Lied singt. Wenn das Lied gesungen wurde, dann müssen sich die neun Piratenfürsten treffen, um gegen die Missstände vorzugehen. Jack ist einer von ihnen.
Becketts Atem reicht sogar bis nach Singapur. Dort verhandelt Barbossa und seine Crew mit einem weiteren Piratenfürsten, Sao Feng. Barbossa will nautische Karten zum Ende der Welt, ein Schiff und eine Crew. Becketts Männer greifen an. Im Getümmel trifft Feng mit Will Turner eine Abmachung. Dieser will die Black Pearl, um seinen Vater befreien zu können.
Barbossa segelt mit Will, Elisabeth, Gibbs, Tia Dalma und den Männern von Sao Feng in Davey Jones Reich und holt Jack Sparrow zurück. Dabei bemerkt Elisabeth, dass ihr Vater getötet wurde und auf die andere Seite wechselt.
Kaum zurück kommt Cutler Beckett und dominiert alle. Sao Feng stirbt und überträgt seine Position als Piratenfürst und seine Achtreales-Münzen an Elisabeth. Norrington wird getötet, als er Elisabeth zu Flucht verhilft.

Hintergründe:
Kalypso, die wankelmütige Göttin der Meere, wurde von Davey Jones verraten. Der erste hohe Rat konnte sie mit ihren neun Achtreales-Münzen, magischen Gegenständen, in eine menschliche Gestalt bannen.
Tia Dalma ist in Wahrheit Kalypso, hat Jack auf Jones angesetzt und dann Barbossa unter der Voraussetzung zurückgeholt hat, dass er dafür sorgt, dass sie befreit wird. Sie brauchte auch Jack als Piratenfürst zu ihrer Befreiung. Barbossa will ein Treffen der neun Piratenfürsten, damit diese Kalypso befreien.
Cutler Beckett gewinnt immer mehr Macht, weshalb die meisten ein Treffen der Piratenfürsten befürworten. Außerdem wurde das Lied gesungen. Jack will Jones töten, dadurch würde er der unsterbliche Kapitän der Flying Dutchman werden und Will möchte die Black Pearl um seinen Vater zu befreien.

Das Treffen der Piratenfürsten, des vierten Hohen Rates, in der Schiffsbruchbay:
Barbossa will Kalypso befreien, Jack will wegen eines Deals mit Beckett gegen die Flotte und somit auch gegen Jones kämpfen, Elisabeth will ebenfalls kämpfen und die anderen wollen sich in der Schiffsbruchbay verschanzen.
Jack macht Elisabeth zur Piratenkönigin, wobei Barbossa die Achtreales-Münzen stielt, und es kommt zum Aufeinandertreffen von Elisabeth und ihren Piraten und Cutler Beckett mit Davey Jones und seiner gigantischen Flotte.
Sie verhandeln und Will wird an Elisabeth übergeben, während Jack zu Beckett kommt. Da die gegnerische Armee so gewaltig ist, darf Barbossa sein Versprechen einlösen und nun doch Kalypso aus ihrem menschlichen Bann befreien.
Kalypso entfesselt ein Gewitter und erzeugt einen Mahlstrom, in den nur die Black Pearl und die Flying Dutchman hineinsteuern, während die anderen Schiffe noch warten. Barbossa übernimmt das Steuer der Black Pearl und es kommt zu einem phänomenalen Kampf.
Jack kämpft mit Davey Jones um dessen Herz, während Barbossa im Kampf Will und Elisabeth traut. Becketts und Jones Männer können zurückgeschlagen werden und die Black Pearl kommt aus dem Mahlstrom.
Auf der Flying Dutchman: Jack bekommt das Herz und will es erstechen, um der unsterbliche Kapitän der Flying Dutchman zu werden, doch Jones ersticht vorher Will und geht dann auf dessen Vater Bill los.
Jack gibt sein ersehntes Vorhaben auf, nimmt die Hand des sterbenden Wills und ersticht mit ihr Davey Jones Herz. Jones stirbt, während die Crew Wills Herz herausschneidet und das Schiff versinkt. Er ist nun Teil der Flying Dutchman.
Jack und Elisabeth können mit Hilfe eines Segels aus dem Mahlstrom fliegen und werden von der Pearl gerettet. Jack übernimmt das Kommando und segelt auf die Armada zu. Es löst sich nur das gigantische Schiff von Beckett.
Plötzlich taucht die Flying mit Will als Kapitän aus dem Wasser auf. Die Black Pearl und die Flying Dutchman versenken das Schiff von Beckett und die Armada gibt auf. Will wird nun die Aufgabe der Dutchman ausführen.
Elisabeth kann leider nicht mit ihm in sein Reich, doch es bleibt ihnen ein Tag an Land und in zehn Jahren wird er zurückkommen. Sie bewahrt sein Herz so lange für ihn auf. Die Zeit verstreicht, Will kommt tatsächlich zurück und erfährt, dass er einen Sohn hat.
Inzwischen entwendet Barbossa Jack wieder die Black Pearl, doch Jack stiehlt ihm die Karte der Quelle der Ewigen Jugend. Das Abenteuer geht weiter.

Grundlage und Hintergründe:
Die Teile zwei und drei wurden gemeinsam gedreht um Geld zu sparen. Die Handlungsstränge sind so in sich verworren, dass man schon sehr aufpassen muss, um alle Zusammenhänge und Anspielungen zu erkennen.
Die Action und der Humor sind sehr überzeichnet und einige Szenen und Handlungen werden dem untergeordnet. Auch in diesen Sequenzen werden zahlreiche Informationen gestreut. Die Übertreibungen mögen so manchen abgeschreckt haben. Die Trauung während des Kampfes ist einfach großartig.

Charaktere:
Jeder Charakter hat hier seine eigenen Beweggründe und Ziele, kein Packt hat Bestand. Jack mimt den übergeordneten Puppenspieler, muss sich jedoch andauernd der sich ändernden Situation anpassen. Sein Charakter wird als das wahre Genie verkauft.
Die Probleme zwischen Will und Elisabeth wurden sehr genau ausgearbeitet, können sich jedoch bei all der Handlung und Action nicht ganz entfalten. Fast bis zum Ende und trotz der zahlreichen Abenteuer können beide ihre Vergangenheit nicht ablegen und fallen immer wieder in ihre anfänglichen Rollen. Selten sind definierte Charaktere über eine so lange Zeit beständig.

Fragwürdige Punkte:
Die ganzen Überschneidungen, Zufälle und fragwürdigen Wegzeiten lassen vermuten, dass die Karibik aus ein paar Quadratkilometern Wasser, vier, fünf Inseln, zwei, drei größeren Orten und einer Hand voll Schiffen besteht.
Bei den zahlreichen Kämpfen scheint es nie Ziel zu sein, einen Hauptprotagonisten zu verletzen. Will ist an Bord der Flying Dutchman, obwohl sie abtaucht und trotzdem schneller am Geschehen, als die gesamte Crew.
Das Glas voll Dreck dient nur der Verwirrung, schadet Jack jedoch sogar. Was wollte Tia Dalma damit erreichen? Will ist in Singapur eine gefühlte Ewigkeit unter Wasser und ersäuft nicht. Vielleicht mag er diese Fähigkeit jedoch erlernt haben, da er ja schon einmal in der Crew der Flying Dutchman war.
Die Szene mit Jack im Reich von Davey Jones im Sand ist unerträglich. Das hätte man zumindest lustig machen können. Warum kann Elisabeths Vater nicht gerettet werden? Sie konnten immerhin Barbossa aus dem Reich der Toten und Jack aus dem Reich von Davey Jones retten.
So kann man kein Schiff dieser Größe zum kentern bringen und schon gar nicht vollständig umdrehen. Wie kann Barbossa ein Piratenfürst sein, wenn er der erste Maat von Jack war und dieser schon Piratenfürst ist? Barbossa wurde gleich darauf verflucht und ist sicher nicht nachher aufgenommen worden. Elisabeth verspricht das Herz von Will sicher zu verwahren. Das Erste, was sie macht, ist es unbedacht wegzulegen.

Ethik und Moral:
Bei gewissen Szenen, wie zum Beispiel beim Angriff des Kraken oder im Mahlstrom, sterben die Protagonisten wie die Fliegen. Will und Elisabeth sind gezwungen Geheimnisse voreinander zu bewahren und Jack und Elisabeth spielen um Gut und Böse.
In einer Szene werden zahlreiche Menschen und sogar ein Kind gehängt. Die ersten drei Filme sind voll von Intrigen und Manipulationen. Ein Offizier wird von Jones getötet, indem ihm dieser Tentakel in alle Gesichtsöffnungen bohrt.
Cutler Beckett symbolisiert mit seinem letzten Schreiten über die Treppen den Untergang der East India Traiding Company. Jack vollbringt letztendlich eine wahrhaft edle Tat und opfert seine Sehnsucht für Wills Leben. Will schenkt Elisabeth sein Herz und sagt: „Es hat schon immer dir gehört.“

Podcast herunterladen

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Podcast abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.